Die Augenliegestütze mit dem Vision Stick ist ein bestandteil des Neuro-Athletik-Training.

 

Die Augenliegestütze ist nicht nur eine Übung, sondern kann auch zeitgleich als ein Test genutzt werden.

 

Bei den sogenannten Pencil-Push-Ups bewegen sich die Augen zusammen (Konvergenz) und anschließen werden sie wieder auseinander (Divergenz) geführt während ein Objekt fixiert und Richtung Nasenspitze geführt wird.

Durch diese Bewegung der Augen wird ein Teil der extraokulären Augenmuskeln trainiert. Die meisten dieser 6 Muskeln werden durch den dritten Hirnnerv innerviert. Dieser wiederum aktiviert das Mittelhirn und weiter wird dadurch die Nervenfaserbahn "Tractus tectospinalis" aktiviert.

 

Durch diese anatomische Lage und physiologische Weiterleitung hat ein Training mit dem Vision-Stick Einfluss auf die Koordination und Stabilität der Halswirbelsäule (HWS)